Unternehmer-Befragung zur Corona-Situation

Wir wollten wissen, wie es unseren Leipziger Unternehmern mit der Corona-Krise wirklich geht. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Universität Leipzig im April 2020 230 Leipziger Unternehmer(innen) zur aktuellen Situation befragt.

 

Die Studie hat gezeigt, dass die Unternehmen, die von der Krise profitieren, sich auf Veränderung eingestellt haben und diese deutlicher annehmen, als Unternehmen, die lediglich gut zurechtkommen oder sich unsicher fühlen. Existentiell bedrohte Unternehmen können in der aktuellen Situation ihr Geschäft nicht oder nur sehr bedingt ausüben und sehen keine (kurzfristigen) Möglichkeiten zur Anpassung ihres Geschäftsmodells. Auch der Digitalisierungsgrad spielt eine große Rolle, wie anpassungsfähig Unternehmen sind, und dies unabhängig von ihrer Branche (ausgenommen Dienstleistungen, die nur in persönlichem Kontakt erbracht werden können).

Im Gesundheitswesen kamen in der Befragung keine neuen Geschäftsmodelle zum Vorschein. Die Möglichkeiten des E-Health haben sich noch nicht durchgesetzt.

Die Schlüsselerkenntnisse der Studie lassen sich in folgenden Thesen zusammen:

  • Die bisherigen Hilfsmaßnahmen gehen am tatsächlichen Bedarf größtenteils vorbei und werden als zu unübersichtlich uns langsam erlebt

 

  • Die mentale Einstellung zur Krise des Unternehmers / Geschäftsführers hat entscheidenden Einfluss auf die Überlebensfähigkeit des Unternehmens

 

  • In (fast) jeder Branche ist es möglich, mindestens gut zurechtzukommen

 

  • Kein Geschlecht ist krisenfester als das andere

 

  • Digitalisierung macht Unternehmen flexibler und anpassungsfähiger

 

  • Viele Unternehmen machen zurzeit gute Erfahrungen mit flexiblen Arbeitsstrukturen

 

  • Viele Unternehmen befinden sich in Abwartehaltung aufgrund der unsicheren Situation und schränken sich damit mental in der kreativen Lösungsfindung ein

 

  • Es bedarf Unterstützungsmaßnahmen, die betroffene Unternehmen mental aus der Schockstarre führen und gerade jetzt in kürzester Zeit mit Mitteln für zukunftssichernde Investitionen in Digitalisierung und innovative neue Geschäftsmodelle ausstatten

 

  • Nur wenige Unternehmen holen sich externe Hilfe durch Beratung. Die es tun, kommen mit der Krise mehrheitlich mindestens gut zurecht

Eine Zusammenfassung der Studie steht Ihnen hier als Download zur Verfügung:

Bosestraße 3
04109 Leipzig
Deutschland

©2019 by Quantensprung Consulting UG (haftungsbeschränkt), Geschäftsführung Angelika Bordt, Amtsgericht Leipzig, HRB 34773, USt-Ident.-Nr. DE317222686. Created with Wix.com